Kinesiologie

Die Kinesiologie ist eine Methode der KomplementärTherapie und heisst übersetzt Lehre der Bewegung. Sie fördert Bewegung auf allen Ebenen des menschlichen Daseins und unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden im umfassenden Sinne. Das Aktivieren der Selbstheilungskräfte, das Erhalten und Fördern von Gesundheit, das Erkennen von Energiemustern, die ein Ungleichgewicht aufrechterhalten, sowie deren Ausgleich sind grundlegende Zielsetzungen der Kinesiologie. Die Kinesiologie verbindet einerseits Erfahrungswissen aus westlichen Therapiemethoden mit dem Wissen aus östlichen Therapiemethoden. Andererseits werden Erkenntnisse aus Medizin, Pädagogik, Psychologie und weiteren Wissenschaften miteinbezogen. Die Kinesiologie geht davon aus, dass körperliche, seelische und geistige Faktoren den Energiefluss des Körpers und somit das Erleben beeinflussen. Diese ganzheitliche Sichtweise fasziniert mich. Ebenso die Grundhaltung der Klientenzentriertheit. Das bedeutet für mich ein transparentes Zusammenarbeiten auf Augenhöhe als Team.

In der Kinesiologie arbeiten wir mit dem Muskeltest, der als Biofeedback verstanden werden kann. Ihn zu erklären ist schwierig, ihn zu erleben faszinierend.

In der Integrativen Kinesiologie (IK) verbinden wir die klassisch kinesiologischen Methoden mit dem gesprächstherapeutischen Ansatz von Carl Rogers und beziehen auch die 5-Elemente-Psychologie der Schweizer Kinesiologin Rosmarie Sonderegger mit ein.

Ich befinde mich aktuell im Diplomsemester in der Berufsausbildung zur IK Kinesiologin am IKAMED in Zürich. Voraussichtlich werden meine Behandlungen ab Herbst 2022 von der Krankenkasse (Zusatzversicherung) anerkannt. Bis dahin verrechne ich die Kosten nach individuellen Möglichkeiten.

Menschen jeden Alters sind bei mir herzlich willkommen.